internationaler Jazz

MILOŠ ANDREA TSCHUBENKO

// JAZZ-KOMPONIST// TONTECHNIKER //

internationale Künstler

MILOŠ ANDREA TSCHUBENKO (*1995)

ist ein deutscher Jazz-Komponist und Licht-und Tontechniker

Schon in der frühen Kindheit interessiert er sich für die Musik und erforscht autodidaktisch das Klavier als erstes Instrument. Etwa ab dem zehnten Lebensjahr nimmt er Klavierunterricht an der Musikschule und wechselt bald von der klassischen Klavierausbildung zu einem Lehrer, der mit ihm die Jazz- und Popularmusik vertieft.


Etwa mit dreizehn beginnt er autodidaktisch Gitarre zu lernen und spielt später in der Schulbigband Bassgitarre. Es entstehen auch erste eigene Bandprojekte.

Mit etwa fünfzehn Jahren beginnt er den Computer als Musikinstrument für sich zu entdecken. Dabei arbeitet er von Anfang an gern mit selbst aufgenommen Samples und experimentellen Klängen. 2013 vertont er seinen ersten Kurzfilm.

Neben der Musik interessiert Miloš sich auch für handwerkliche, gestalterische und technische Themen. Zu Schulzeiten übernimmt er die technische Betreuung bei Theater- und Musikprojekten und absolviert in der 10. Klasse ein achtwöchiges Praktikum am Staatsschauspiel Dresden in der Tonabteilung, wo er noch drei darauffolgende Jahre als Tonassistent arbeitet und mit den Grundlagen der Tontechnik vertraut wird.

Nach seinem Schulabschluss im Jahr 2014 beginnt er gelegentlich als Veranstaltungstechniker und Musiker zu arbeiten und widmet sich eigenen kreativen Projekten, wie z.B der Filmmusik und Bands.

2015 beginnt er zuerst als Lichttechniker und später auch als Tontechniker in der GrooveStation Dresden zu arbeiten und übernimmt auch die Veranstalungsleitung. Im gleichen Zuge macht er sich selbstständig und betreut tontechnisch Konzerte, Festivals und andere Veranstaltungen verschiedener Art in Dresdner Clubs und zunehmend auch für andere Auftraggeber, wie Privatkunden und Firmen wie Betasound, Dynamite Konzerte und Megatec.

Seit 2017 studiert Miloš Komposition mit dem Schwerpunkt auf Jazz/Rock/Pop an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden.

2018 entdeckt er für sich die Welt der analogen und digitalen elektronischen Instrumente und widmet sich experimentellen, performativen, literarischen und tanzmusikalischen Projekten. Er tritt live als Solokünstler und in Formationen mit anderen Musikern wie Georg Fleischfresser, Enrico Olivanti und Edged Tapes auf.